Projekte

Unsere Jahresprojekte

Seit 1991 bearbeiten wir einzelne Themen als  Schwerpunkte, die sich über ein bis zwei Jahre erstreckenden und zu denen wir verschiedenste Veranstaltungen anbieten.

Die folgenden Themen waren seither Gegenstand dieser Projektarbeit. Durch Klick auf die Bilder können Sie die detaillierten Programme aufrufen.

Rundgänge 2021

2021

keine Sonderthema

Aufgrund der Covid 19 Pandemie war die Ausarbeitung eines speziellen Jahresthemas nicht möglich. In 2021 bieten wir deshalb bekannte und einige neue Rundgänge an.

Jahresprogramm_2019_Flyer

2019 – 2020

Auf dem Hansaplatz – nachts um halb Eins

… zu Orten, auf denen Weltgeschichte und ihre Konsequenzen sichtbar, erfahrbar sind. Plätze als Bühne des Weltgeschehens. Wem gehören sie, was können sie erzählen? – Unser bisher letztes Programm, das wegen Corona nach der Hälfte der Veranstaltungen ausgesetzt werden musste.–

Jahresprogramm_2018_Flyer

2018 – 2019

Der Traum von einer Sache - Novemberrevolution 1918 und ihre Folgen

Vom Matrosenaufstand, dem Ende des Krieges und der Monarchie…, von der Schwierigkeit, sich von altem Obrigkeitsdenken zu lösen und der eigenen Stärke zu vertrauen…

Jahresprogramm_2018_Flyer

2017 – 2018

Warum Europa?

Kooperation statt Nationalismus, im Gleichschritt nicht, jedoch im Takt? Europa grenzenlos, aber begrenzt? Bürde und Chance zugleich…

2016 – 2017

Licht am Horizont – Auf- und Umbrüche zwischen 1500 und 1800

Nur eine Frage des Glaubens? Wie waren im frühen 16. Jahrhundert die Rahmenbedingungen? Welche Bedeutung/Auswirkungen hatte Luther, hatte die Reformation, was waren die Gründe für den Bauernaufstand eigentlich braver Christen? Wer war Gewinner, wer Verlierer?

Jahresprogramm_2015_Flyer

2015 – 2016

Altsein ist ein Aussichtsturm

Auch das Altwerden hat seine Geschichte – und wirft aktuell für uns immer neue Fragen auf. Wie wurde mit Alten, Siechen, Kranken umgegangen? Wie ist das, alt zu werden? Wie sehen wir das heute?

Projekt_2014

2014 – 2015

www.zukunft.kommt - WIESO, WESHALB, WARUM?

Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war – oder? Was kommt, was wollen wir?

Jahresprogramm_2013_Flyer

2013 – 2014

Aber:Glaube! Schlägt’s jetzt 13?

Vom Gretchen bis zum Hexenwahn oder was ist Glaube, was ist Aberglaube? Und sind wir nicht alle ein wenig abgläubig? Oder gar abergläubisch?

Jahresprogramm_2012_Flyer

2012 – 2013

»Und es bewegt sich doch!«: Solidarität – Protest – Bewegung

Bewegungen und Initiativen für ein gutes Miteinander! Von guten Lebens- und Wohnbedingungen, Städten für alle und notwendigem Widerstand im Sinne von Aufklärung und  Fortschritt. Große Solidarität auch in St. Georg: Wir haben uns für den Verbleib der Buchhandlung Wohlers eingesetzt und für deren Umzug tausende Bücher bewegt!

Jahresprogramm_2011_Flyer

2011 – 2012

Multikulti ist gescheiter! Was heißt hier überhaupt deutsch?

Was heißt überhaupt deutsch? Welche Chancen, welche Probleme ergeben sich im Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen – von der  Vielfalt und dem friedlichen Nebeneinander in St. Georg.

Projekt_2011_Stolpersteine

2011

Verschleppt – ermordet– vergessen

70 Jahre danach - Stolpersteine gegen das Vergessen!

 

Jahresprogramm_2010_Flyer

2010 – 2011

Kleiner Krisenstab – zu den Krisen 1929 ff. und 2008 ff.

„Ihr Reichtum ist unsere Armut“. Krisen der Wirtschaft, der Systeme, der Finanzen und in der Folge Gesellschafts- und Lebenskrisen…wer gewinnt, wer verliert? Schon vor der  Zuwanderungsdebatte und ohne Corona warf die internationale Finanzkrise weltweit neue Fragen auf, die es auch vor Ort zu beleuchten galt: Wir blickten auf die Ursachen, Symptome und Auswirkungen.

Jahresprogramm_2009_Flyer

2009 – 2010

Wasser im Eimer?!

Wasser – unverzichtbares Element zum Leben, Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge oder Ware, die privatisiert werden kann? Die Veranstaltungen drehten sich nicht nur um globale Aspekte des Wassers, sondern auch um St.Georg, seine Lage an der Alster und um aktuelle Aspekte der Hamburger Wasserversorgung.

Projekt_2008

2008 – 2009

1968: Kurzer Frühling – lange Wirkung

Auch in Hamburg wurde der Muff von tausend Jahren unter den Talaren 1968 herausgepustet. KünstlerInnen und Journalist Innen, Engagierte, linke Kräfte wie zum Beispiel GelegenheitsarbeiterInnen und ArbeitsmigrantInnen, StudentInnen und andere bildeten einen „melting-pot“ in St. Georg, mit denen sich der gesellschaftliche Wandel auch hier  vollzog. Eine Spurensuche.

Jahresprogramm_2007_Flyer

2007 – 2008

Eigentum verpflichtet – zu nichts?!

Sozialer Brennpunkt und „Schicki-Viertel“, Armut und Privatisierung, von Miet- zu Eigentumswohnungen, Sein und Haben: Alles in St. Georg nebeneinander und alles  gleichzeitig. Aber wie war das noch: Eigentum verpflichtet!? Wen zu was, wer hat den Nutzen, wer den Schaden?

Jahresprogramm_2006_Flyer

2006 – 2007

Ein immerwährendes Kommen und Gehen – 100 Jahre Hauptbahnhof in St. Georg

Der Hauptbahnhof wurde 1906 bedeutendster neuer Verkehrsknotenpunkt anstelle von vorher drei voneinander getrennten Bahnhöfen. Er prägt seither unser Viertel. Denn Bahnhöfe bestehen nicht nur aus Gleisen und Zügen. Sie stehen für Abschiede und Wiedersehen, Schicksale und Geschichten. Sie sind Anziehungs- und Treffpunkt für Menschen und Spiegel der Gesellschaft.

Projekt_2005

2005 – 2006

1945 ff. – Faschismus futsch?

Der „Tommy“ in Hamburg, der Traum vom anderen Deutschland, Trümmer und Wiederaufbau, Sozialismus, Hunger und Organisieren, Hamsterfahrten und Schwarzmarkt, Flüchtlinge und Notunterkünfte, CARE-Pakete und Schwedenspeisung, Währungsreform…!Welchen Einfluss haben Faktoren wie die Umwelt auf unsere Gesundheit? Ist Leben nicht immer lebensgefährlich?

Projekt_2004

2004 – 2005

Hauptsache gesund! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie stetst das Kleingedruckte

Die so genannte Gesundheitsreform war in aller Munde. Welche Folgen hat sie für uns alle? Krank gespart? Gesund saniert??
Welchen Einfluss haben Faktoren wie die Umwelt auf unsere Gesundheit? Ist Leben nicht immer lebensgefährlich?

Projekt_2003

2003 – 2004

Eine Lange Reihe des Wandels – St. Georg im Umbruch

Wie stellt sich der soziale Wandel dar, welche Prozesse begünstigen ihn, wie reagieren die Alteingesessenen, wie leben die neu Zugezogenen. Hat sich das bunte und gemischte  Viertel zum teuren „Hip-Treff“ gewandelt?

Projekt_2002

2002 – 2003

Die 20er Jahre – der kurze Frühling der Republik 1918 - 1933

Aufbruch, aber auch Elend und Enttäuschung bestimmten die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, Der Kaiser war gestürzt, von besseren Verhältnissen wurde geträumt. Andere  hielten an ihren Privilegien und an nationalistischen Wahnideen fest.

Projekt 2001

2001 – 2002

LebensMittelPunkte

Eine Menüfolge für Kopf, Bauch & Gemüt! Vom Lämmermarkt der Jahrhundertwende, über Rinderwahn, Supermarkt und aktuelle Diskussionen zu Essen und Trinken. Auch das Konsumverhalten, die Erwartungen und Teilhabemöglichkeiten der KonsumentInnen unterliegen Wandlungen und sind Zeitgeschichte.

Projekt 2000

2000 – 2001

Arbeit satt

Vollbeschäftigung contra Arbeitslosigkeit, was macht Arbeit mit uns? Was machen wir mit der Arbeit? Wie gestaltet sich Arbeit in St. Georg?

Projekt 1999

1999 – 2000

Ein Jahrhundert am Ende: 1899 - 1999

Die Jahrhundertwende 1900 als Ausgangspunkt, um Höhen und Tiefen der letzten 100 Jahre anhand des jeweiligen 9er Jahres zu betrachten. Alle Neune also: Was war 1919, was 1939, was 1969 und was erwarten wir …? Das Armageddon?

Projekt 1998

1998

»Wer war wohl je so frech?« Die Revolution von 1848/49

Wer war wohl je so frech, wie der Bürgermeister Tschech? Die Sehnsucht nach der freien Republik und der Preis, den diese gekostet hat…

Projekt 1997

1997

Wir sind wieder wer! Wer sind wir wieder? Die fünfziger Jahre

Und wie war die Stimmung in (West-)Deutschland? Die Deutsche Mark und volle Regale, Petticoats und der Traum von Capris Sonne – ein Einblick in das Deutschland der  1950er Jahre …

Projekt 1996

1996

Spaniens Himmel

Vom Kampf um die Republik 1936 bis 1939, unterstützt von Internationalen Brigaden, der in der Franco-Diktatur endete.

Kein_Foto_Vorhanden

1995 – 1996

Migrationsgeschichte

 

Kein_Foto_Vorhanden

1994

800-Jahr-Feier-St. Georg

 

Kein_Foto_Vorhanden

1993 – 1995

Krieg und Nationalsozialismus

 

Kein_Foto_Vorhanden

1991 – 1992

Kinderleben damals und heute