Arbeitsgruppen

Unsere Arbeitsgruppen

Die Geschichtswerkstatt St. Georg e. V. ist am 6. Dezember 1990 gegründet worden. Seitdem laden drei mehr oder weniger regelmäßig tagende Arbeitsgruppen zur Beteiligung ein. Neue Mitglieder sind gerne willkommen.

Archivgruppe

Diese Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, ein umfassendes Stadtteilarchiv über die gut achthundertjährige Geschichte aufzubauen. Dazu zählt unter anderem die Sammlung und Erfassung von Literatur, von Fotos und Bildern, von Zeitungsausschnitten, Plakaten, Flugblättern, mitgeschnittenen Hörfunk- und Fernsehsendungen und weiteren Materialien und Geräten aller Art. Aus dem umfangreichen Archivmaterial werden in unregelmäßigen Abständen Poster, Schautafeln etc. für die jährlichen Schwerpunkte der Projektgruppe aber auch für allgemeine, den Stadtteil betreffende Themen erstellt. Veröffentlich werden diese auf der Kommunalen Litfaßsäule oder direkt in unserem Stadtteilbüro (Hansaplatz 9). Einige Beispiele finden Sie als Download rechts auf dieser Seite.

Die aufwendige Arbeit ist allerdings mit den vorhandenen, rein ehrenamtlichen Kapazitäten kaum zu bewerkstelligen, so dass hier dringend Unterstützung benötigt wird. Diese Gruppe ist im übrigen auch zuständig für die Pflege und Ausgestaltung des Stadtteilbüros der Geschichtswerkstatt, in der die meisten Aktivitäten konzentriert sind.

Projektgruppe

ist sozusagen das Spielbein der Geschichtswerkstatt. Von hier aus sind die übergreifenden Themen bearbeitet und Veranstaltungen vorbereitet worden. Grundsätzlich findet in der Geschichtswerkstatt und in dieser Projektgruppe das statt, wozu die engagierten Mitglieder und weitere Interessierte Lust haben. Eine detaillierte Übersicht über unsere Jahresthemen entnehmen Sie bitte unserer Projektseite.

Geschichtliche Aufarbeitung und historischer Blick werden von uns nicht nur rückwärtsgewandt verstanden, sondern stellen sich immer auch in einen aktuellen kommunalen und politischen Zusammenhang. In dieser Hinsicht begreifen sich eine Reihe von aktiven Mitgliedern der Geschichtswerkstatt als Lernende, aber gleichzeitig auch Verändernde.

Klönschnackgruppe

Die Gruppe widmet sich dem regen Erfahrungs- und Erinnerungsaustausch zwischen älteren und zum Teil auch ehemaligen St. GeorgerInnen, sorgt aber durch die Klönschnacks zu bestimmten Themen auch für den generationenübergreifenden Kontakt. Die Gruppe bereitet die gut besuchten Veranstaltungen vor, moderiert sie und sorgt für die Sicherung der »Ergebnisse« (Mitschnitt etc.). Es wird daran gedacht, bei personeller Verstärkung ggfs. eine Art »Geschichtscafé« einzurichten, um das Gespräch zwischen Jung und Alt zu verstetigen.